Datenverarbeitung

Informationen zur Datenverarbeitung

Bezugnehmend auf das sich anbahnende, vorhandene oder beendigte Arbeitsverhältnis mit der SDI Media Germany GmbH werden personenbezogene Daten, im Folgenden Daten genannt, verarbeitet. Zweck dieses Schreibens ist die Information über die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sowie der einschlägigen Datenschutzgesetze.

1. Verantwortliche

SDI Media Germany GmbH
Rheingaustraße 29
12161 Berlin
privacy@sdimedia.com

Vertreten durch:
Alberto Abisso, Markus Böcker

Unser Datenschutzbeauftragter:

Streit GmbH
Lahnstraße 27-29
64625 Bensheim
ds-beauftragter@a-g-u.de

2. Welche Daten werden verarbeitet
Die SDI Media Germany GmbH, im Folgenden SDI Media, verarbeitet folgende Kategorien personenbezogener Daten: Name, Adresse, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, Sozial-versicherungsnummer, Staatsangehörigkeit, Religionszugehörigkeit, E-Mail-Adresse, Mehrwertsteuerpflicht, Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Kinder, KSK-Mitgliedschaft, Rentenversicherung, Steuernummer, Bankverbindung, optional Notfallkontakte, optional Foto für Outlook. Bei Bewerbern verarbeitet SDI informationen zur Ausbildung, Referenzen und vorherigen Tätigkeiten. Für Mitarbeiter werden Informationen über die Abwesenheit aufgrund von Krankheit, Abwesenheit aus anderen Gründen, Rentenregelungen sowie Urlaube gesammelt.
Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nach den Regeln der ordnungsgemäßen Datenverarbeitung und gemäß den jeweils geltenden Gesetzen zur Verarbeitung personenbezogener Daten sowie dem DSGVO.

2.1 Zweck der Verarbeitung
Die Verarbeitung erfolgt zum Zwecke der Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses.
Zweck ist die Verbesserung interner Prozesse, z.B. Controlling, innerhalb der SDI Media Group.

2.2 Rechtliche Grundlagen
Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags nach Art. 6, Abs. 1 (b) EU-DSGVO erforderlich.
Die Verarbeitung ist nach Art. 6, Abs. 1 (c) EU-DSGVO zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.
Die Verarbeitung zur Erfüllung der in Kapitel 2.1 genannten Zwecke erfolgt gemäß § 26 BDSG, beispielsweise die Speicherung und Nutzung von Notfallkontakten.

3. Weitergabe von Daten an Dritte
Die personenbezogendaten Daten werden von SDI Media an die unten aufgeführten Datenverarbeitern übermittelt.

• Staatliche Behörden und Einrichtungen, Gesellschaften öffentlichen Rechts, wie das Finanzamt, die Sozialversicherungen, u.ä.
• GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte)
• Externe Lohnbuchhaltung durch die Firma Ascon Sachsen, Winckelmannstraße 58, 01728 Bannewitz
• Steuerberatung Deloitte
• Kunden zur Erstellung von Besetzungslisten u.ä.

3.1 Datentransfer an Unternehmen in Drittländern
Es kann erforderlich sein, dass SDI Media personenbezogene Daten für administrative Zwecke oder zur Verbesserung interner Prozesse an andere Niederlassungen der SDI Media Group innerhalb der EU sowie außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes, zur SDI Media Group Inc in die USA, weiterleitet. Dies ist vertraglich geregelt.

4. Löschung von Daten
Personenbezogene Daten werden von SDI Media für bis zu 10 Jahre, je nach gesetzlicher Aufbewahrungspflicht, gespeichert. Mitarbeiterdaten werden bis zu 10 Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses gespeichert. Bewerbungsunterlagen werden bis zu 2 Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses aufbewahrt – bei Initiativbewerbungen können Daten bis zu 2 Jahre aufbewahrt werden.

5. Rechte der betroffenen Person
Gemäß EU-DSGVO haben betroffene Personen folgende Rechte:
• Recht auf Auskunft (Art. 15 EU-DSGVO)
• Recht auf Berichtigung unzutreffender Daten (Art. 16 EU-DSGVO)
• Recht auf Löschung von Daten (Art. 17 EU-DSGVO)
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung von Daten (Art. 18 EU-DSGVO),
• Recht auf Widerspruch gegen Datenverarbeitung (Art. 21 EU-DSGVO)
• Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 EU-DSGVO)
• Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 EU-DSGVO)
• Recht auf Widerruf einer Einwilligung zur Datennutzung (Art. 7, Abs. 3 EU-DSGVO)

Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen, Widersprüche oder Widerrufe zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an privacy@sdimedia.com oder an unseren Datenschutzbeauftragten.

6. Erforderlichkeit der Datenbereitstellung
Die Bereitstellung der Daten ist für den Vertragsabschluss sowie das Bewerbungsverfahren gesetzlich erforderlich. Bei einer Nichtbereitstellung ist ein Vertragsabschluss nicht möglich. Eine automatische Entscheidungsfindung findet nicht statt.

7. Kinder und Jugendliche
Personen unter 18 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern ohne Einwilligung keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.